Seniorenresidenz am Berliner Platz wird gebaut

zusätzlicher Bauausschuss September 22. September 2016

An der Sitzung nahmen außer den üblichen Verdächtigen wohl nur Anlieger aus dem Umfeld der geplanten Seniorenresidenz teil.
Jelle Kuiper eröffnete die Sitzung pünktlich um 19:00 Uhr und stellte fest, dass die Sitzung auf einen Antrag seiner Fraktion zurück geht und, dass Ulf Brümmel heute fehlt.
(Anmerkung: Ein Vertreter stand wohl auch nicht zur Verfügung).

Dann gratulierte er etwas unbeholfen Kerstin Marsand zum Geburtstag, auch gleich im Namen der Bürgermeisterin, so dass diese gar nicht erst das Wort ergreifen konnte. Weiterlesen

Bauausschuss 09. 2016 – Teil 4; Ein Hospitz für die Schleusenstraße

Punkt 9. Beschlussempfehlung zur Bereitstellung von außerplanmäßigen Mitteln für erforderliche Umbau- und Umnutzungsmaßnahmen in der christlichen Kita, Hans-Knoch-Straße 1

Kerstin Marsand stellte fest, dass die Baumaßnahmen, die durch den Umzug der U-3 Kinder aus der Villa Farbklecks in die Schatzkiste entstanden sind, fast beendet wären. Allerdings müssen nun die außerplanmäßigen Mittel in den Haushaltsplan eingestellt werden.

Jens Mehlitz fand alles etwas schräg, was hier passiere, da die Christliche Kita Insolvenzantrag gestellt habe, Weiterlesen

Geheimnisvolles Woltersdorf

Auszug aus einem Leserbrief in „Die Welt“ vom 23. 09. 2016:

[…]“Immer, wenn irgendetwas geheim verhandelt und abgeschlossen wird, muss man vermuten, das Betrug im Spiel ist.“[…]
Verfasser: Prof. Dr. E. Hamer, Mittelstands-Institut Niedersachsen, Hannover

Wie viele geheime, vor der Öffentlichkeit verborgen gehaltene Sitzungen werden wohl jeden Tag in der Welt, in Europa, in Deutschland, in Brandenburg, in Woltersdorf abgehalten.

In Woltersdorf darf es jeden Monat vier Mal top-secret sein: Sozialausschuss, Finanzausschuss, Hauptausschuss, Gemeindevertretung, Bauausschuss.

Bei Rainer Vogel war’s schon schlimm und ich dachte das ist nicht mehr zu toppen. Da habe ich mich gewaltig geirrt, mit Vogel wurde der Gipfel noch nicht erklommen. Jetzt, seit Oktober letzten Jahres schwant mir, wir müssen dem Gipfel zumindest sehr nahe gekommen sein.

Bauausschuss 09. 2016 – Teil 3; Ertel-Werft

Punkt 8. Vorstellung des Projektes zur Entwicklung des Grundstücks im Bereich der ehemaligen Ertel-Werft
Es handelt sich um das Nachbargrundstück neben dem TLG-Gelände in der Rüdersdorfer Straße. Für dieses Gelände wurde von einem irischen Investor Anfang des Jahres ein Bebauungsplan vorgestellt. Jetzt möchte Herr Clausen, der Besitzer der Ertel-Werft auch ein Modell zur Bebaung vorstellen. Er möchte hier eine kleine Bootsmanufaktur betreiben und einen Teil des Geländes für Wohnzwecke entwickeln. Es sei allerdings ein Sondergebiet „Freizeit und Erholung“. Ein Teilstück ist auch Außengelände und dort gibt es keinen Bebauungspan und nur in Ausnahmefällen darf gebaut werden. Weiterlesen

Bauausschuss 09. 2016 – Teil 2; Schleusenstraße

Punkt 7. Beratung des Bauvorhabens „Schleusenstraße“
Die Beratung wurde in -eine kurze Info zum Bauvorhaben Schleusenstraße- umgenannt.
Jelle Kuiper fand es gut, dass die Anlieger so viele Briefe an die Ausschussmitglieder sandten und damit für etwas mehr Klarheit in einigen Punkten gesorgt haben. Allerdings sah er einige Punkte in den Briefen kritisch, wo Vergleiche mit dem dritten Reich gezogen wurden. Weiterlesen

Bauausschuss 09. 2016 – Teil 1; Straßenbau

Das WBF beantragte die Streichung der Tagesordnungspunkte 5 und 7. Der Streichung des Punktes 5 wurde zugestimmt und auf eine Sondersitzung eines Bauausschusses am 22.09.2016 verschoben. Der Punkt 7 blieb, es wurde nur das Wort Beratung durch Information ersetzt.

Punkt 4. Bericht der Amtsleiterin und Anfragen
Kerstin Marsand erklärte, dass die Gemeinde versucht hatte an den unbefestigten Straßen Straßenreparaturen durchzuführen. Weiterlesen

Finanzausschuss 09. 2016; Umbaukosten Kita

Nach einer kurzen Diskussion einigten sich die Mitglieder des Finanzausschusses darauf die Punkte 7 und 8 von der Tagesordnung zu streichen. Der Sozialausschuss hatte dazu keine Beschlussempfehlung gefasst, sondern noch einmal darum gebeten, diese Punkte in den Fraktionen zu besprechen.

Punkt 5. Bericht des Amtsleiters und Anfragen
Da der Kämmerer nicht anwesend war übernahm Margitta Decker diesen Part. Sie erklärte, dass das WBF eine Liste mit u.a. den Ansätzen der Steuerzuweisungen aus dem Finanzministerium der letzten Jahre erarbeitet habe. Weiterlesen

Sozialausschuss 09. 2016 – Teil 4; heikle Vereinsförderung

Punkt 7. Beschlussempfehlung über die Anträge zur Vereinsförderung 2017
Stefan Grams wies darauf hin, da die Anträge vorliegen, könne darüber diskutiert werden, damit sie am Ende des Jahres dann beschlossen werden können.

Jelle Kuiper stellte fest, dass der Verein „Bewegtes Leben“ hier erstmalig in der Liste erschien. Er fragte sich, ob das ein Woltersdorfer Verein wäre oder ob der Sportverein nicht diese Sparte bereits abdeckt.
Stefan Grams erklärte, dass dieser Verein eine Abspaltung von SEIMITSU wäre. Was er nicht ganz verstehen könne, sei die Antragshöhe. Der Verein hat zur Betreuung von 10 Woltersdorfer Kindern Nutzungszeiten für die Halle in Höhe von 927,20 Euro bei Frau Altmann geordert. Also wesentlich weniger als beantragt Weiterlesen

Sozialausschuss 09. 2016 – Teil 3; Geld für die Feuerwehr

Punkt 6. Haushaltsplanung 2017
Jenny Loponen stellte nun die überarbeitete Version der damals radikal vorgenommen Kürzung der Mittel für die Freiwillige Feuerwehr von Woltersdorf vor. Sie meinte, dass die Mittelkürzungen damals wohl in der Öffentlichkeit teilweise etwas falsch angekommen wäre. Weiterlesen